Samstag, 18. November 2017
Notruf: 112    Polizei: 110    Giftnotruf: 089 - 19240
  • 1

First Responder

Das System der First-Responder (aus dem engl. "Zuerst Eintreffende") ist aus dem amerikanischen Rettungssystem übernommen. Die First-Responder sind dort Vorauseinheiten der Feuerwehren, die bei lebensbedrohlichen Notfällen parallel zum Rettungsdienst alarmiert werden und auf Grund ihrer medizinischen Ausbildung lebensrettende Sofortmaßnahmen am Patienten durchführen können.

Wegen der guten Erfahrungen aus den USA, die sich in erster Linie aus dem zeitlichen Vorteil ergeben, wird das System der First-Responder auch in Deutschland verstärkt umgesetzt.

 

Aufgaben und Ziele des First-Responders
Aufgabe eines First-Responders ist die Überbrückung des sogenannten "therapiefreien Intervalls" bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und ggf. dessen Unterstützung. Darüber hinaus kann er aufgrund seiner guten Ortskenntnisse nachrückende Kräfte einweisen und Zubringerdienste (z.B. Transport des Hubschraubernotarztes vom Landeplatz zum Patienten) übernehmen.

Dies ist insbesondere dann von großer Bedeutung, wenn bei der für Straßlach-Dingharting zuständigen Rettungswache des BRK in Grünwald aufgrund anderer Einsätze, Krankentransporte, oder dergleichen kein Rettungswagen verfügbar ist. Die in diesen Fällen erforderliche Anfahrt eines auswärtigen Rettungswagens (aus München, Sauerlach oder Wolfratshausen) kann, wie in der Vergangenheit schon einige Fälle gezeigt haben, bis zu 25 Minuten dauern und ist unter Umständen aufgrund fehlender Ortskenntnis zusätzlich erschwert.

Der First-Responder ist im Sinne des Bayerischen Feuerwehrgesetzes keine Pflichtaufgabe der Kommunen und ihrer Feuerwehren. Dennoch hat der Gemeinderat Straßlach-Dingharting im August 2002 auf Antrag der Feuerwehr Straßlach mit großer Mehrheit beschlossen, als freiwillige Serviceleistung für unsere Bürgerinnen und Bürger im Gemeindebereich einen First-Responder einzurichten und die erforderlichen Finanzmittel bereitzustellen.

 

Das First-Responder Konzept in Straßlach-Dingharting
Die Abwicklung von First-Responder-Einsätzen erfolgt, vom Feuerwehrgerätehaus Straßlach aus, mit dem vorhandenen Mehrzweckfahrzeug. Falls dieses nicht verfügbar ist, rückt ersatzweise der Kommandowagen aus.

Der First-Responder der Feuerwehr Straßlach versorgt das gesamte Gebiet der Gemeinde Straßlach-Dingharting, überörtliche Einsätze sind alarmplanmäßig nicht vorgesehen aber durchaus möglich, wie die Erfahrung gezeigt hat. Die Alarmierung der Einsatzkräfte erfolgt wie bei "normalen" Feuerwehreinsätzen, d.h. rund um die Uhr ohne besonderen Dienstplan, über Funkalarmempfänger als stiller Alarm. Die Alarmauslösung erfolgt durch die Integrierte Rettungsleitstelle München und die Feuerwehreinsatzzentrale des Landkreises München.

 

Ausbildung und Mannschaft
Alle First-Responder-Kräfte haben eine mindestens 80-stündige Ausbildung im Rettungsdienst einschließlich entsprechender Praxisschulung und eine spezielle Frühdefibrillationsausbildung absolviert. Die erforderlichen Fortbildungen und Übungen finden monatlich intern statt.

Seit der offiziellen Indienststellung des First-Responders der Feuerwehr Straßlach am 1. September 2003 werden die Kameraden durchschnittlich 1-2 mal wöchentlich alarmiert.

 

 

Kontakt:

Freiwillige Feuerwehr Straßlach

Marienweg 2
82064 Straßlach

Telefon: 08170 - 8100 (nur zeitweise besetzt)
Telefax: 08170 - 99 69 403


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

1. Vorstand: Florian Brunsch

stellv. Vorstand: Michael Siegert

 

1. Kommandant: Frederic Jakowatz

stellv. Kommandant: Frank Ritter